Solothurn
Weihnachtsbäume stammen aus privaten Gärten

Kurz vor Beginn der Adventszeit werden in Solothurn zehn grosse Weihnachtsbäume aufgestellt. In diesem Jahr Jahr stammen alle Bäume aus Privatgärten. Finanziert werden sie unter anderem durch die Stadt- und Gewerbevereinigung sowie Parking AG.

Merken
Drucken
Teilen
Einer von zehn Bäumen, die Solothurn zum Leuchten bringen.CES

Einer von zehn Bäumen, die Solothurn zum Leuchten bringen.CES

«Wir platzieren die Bäume 14 Tage vor dem ersten Advent, damit die Beleuchtung rechtzeitig angebracht werden kann», erklärt Revierförster Alois Wertli vom Forstbetrieb der Bürgergemeinde Solothurn.

Finanziert werden die Bäume unter anderem durch die Stadt- und Gewerbevereinigung Solothurn sowie die Parking AG Solothurn. «Wir bestellen die Bäume bei der Bürgergemeinde Solothurn. Unsere kommen auf den Marktplatz, den Kronenplatz, an die Bahnhofstrasse sowie an drei weitere Stellen», sagt Willy Reinmann, Geschäftsführer der Stadt- und Gewerbevereinigung. Dieses Jahr stammen alle Bäume aus Privatgärten.

«Privatpersonen, die ihre Bäume entsorgen wollen, können sich bei der Bürgergemeinde melden. Wir selektionieren die Bäume und schauen, ob sie passen. Danach entscheiden wir, an welchen Orten sie im November aufgestellt werden», erklärt Alois Wertli. Die Solothurnerinnen und Solothurner freuts. Bald werden ihre Herzen von den Tannenbäumen erwärmt. (CES)