Solothurn
Wegen Stromausfall: Die Vorstadt blieb im Dunkeln sitzen

Teile der Solothurner Vorstadt waren heute Morgen während rund einer Dreiviertelstunde ohne Strom. Bei Montagearbeiten war eine Stromleitung beschädigt worden, wodurch sich drei Trafo-Stationen ausschalteten.

Merken
Drucken
Teilen
Auch die Gewerbeschule war vom Stromausfall betroffen.

Auch die Gewerbeschule war vom Stromausfall betroffen.

Solothurner Zeitung

Die Ampeln zeigten weder rot noch grün und die Fritteuse bei McDonalds blieb vorübergehend kalt: Das Gebiet um den Bahnhofplatz war heute Morgen ohne Strom. Davon betroffen waren auch das Perron 1 und der Bereich Dornacherplatz.

Wie die Regio Energie Solothurn mitteilt, wurde um 7.48 Uhr auf einer Baustelle an der Wengistrasse während Montagearbeiten eine Stromleitung beschädigt. In der Folge stellten die Schutzeinrichtungen drei Trafo-Stationen im Umkreis automatisch ab.

Die Stromversorgung konnte bereits um 8.30 Uhr wieder aufgebaut werden. (ckk)