Bürgergemeinde Solothurn
Wegen Beziehung zu Angestellter ging der Heimleiter

An der Bürgergemeindeversammlung in Solothurn fehlte der Leiter der Alterheime. Grund: Er folgte der Liebe. Der Liebe zu einer seiner Heimangestellten.

Merken
Drucken
Teilen
Das Altersheim Thüringenhaus

Das Altersheim Thüringenhaus

Hanspeter Bärtschi

Ungewöhnlich war, dass Heimleiter Peter Aegerter nicht an der Bürgergemeindeversammlung in Solothurn vom Montag anwesend war. Bürgergemeindepräsident Sergio Wyniger erläuterte, dass der Heimleiter in den vergangenen Jahren eine nähere Beziehung zu einer Mitarbeiterin eingegangen sei, was allerdings zu Missstimmung und Zerwürfnissen im Heimteam geführt habe.

Die Entlassung der Mitarbeiterin habe Peter Aegerter nicht mittragen wollen und deshalb seinerseits gekündigt. Nach der Aufrechnung von Ferien- und Überzeit wird er am 30. Juni seinen letzten Arbeitstag haben. «Das Heim wird vorerst durch die vormalige Stellvertreterin Veronika König weitergeführt, sodass die Kontinuität gesichert sei», betonte Sergio Wyniger zur aktuellen Situation im Thüringenhaus und zu St. Katharinen.