Sonne, Sonne, Sonne. 30 Grad und keine Wolke in Sicht. Die Aare lockt zum Bade! Der grosse Hunger kommt erst am Abend, wenn es etwas kühler wird. Insofern wird wohl die grosse Masse am «Street Food Festival» erst abends erwartet. Ab heute nämlich startet der Anlass unter der Leporello-Brücke beim Kofmehl zum zweiten Mal. Bei den vielen exotischen Speisen wird wohl das eine oder andere scharfe Gewürz verwendet und dem fleissigen Esser auch abends die Schweissporen öffnen – Sonne hin oder her.

Eine Affenhitze ist das! Immerhin hat man beim «Streetfooden» eine Brücke über dem Kopf. Kein Dach über dem Kopf hat zurzeit der Solothurner Ruderclubs. Die Baustellenarbeiten gehen voran und können von der Fussgängerbrücke West aus am besten beobachtet werden. Ideal für einen Verdauungsspaziergang nach dem Street Food Festival. Rudern ist auch andernorts beliebt: Der Ruderclub Olten feiert morgen sein 100-jähriges Jubiläum. Apropos 100 Jahre: Auch die Bahnstrecke Solothurn-Bern wurde 1916 in Betrieb genommen. Grund genug am Bahnfest teilzunehmen – die RBS-Wagen sind ja klimatisiert.

Man hört Alphörner blasen und hin und wieder ein Jodler-Chörli, dort ist ein Bernhardiner zu sehen, weiter hinten ein Drehörgeler. Nein, man muss dieses Wochenende nicht nach Estavayer, um dies zu erleben. Morgen wird unser Märet wieder einmal in einem historischen Gewand erscheinen und Altstadtbesucher fühlen sich über 100 Jahre zurückversetzt. Übrigens: Wer nicht zu den glücklichen 50’000 Auserwählten gehört, die ans Eidgenössische Schwingfest können, kann sich am Wochenende trotzdem sportlich betätigen: Am Sonntag findet nämlich wieder der Weissensteinlauf statt.

Hitzig geht es auch in Estavayer zu und her, wenn sich die Besten der Besten zum sportlichen Duell treffen. Seien wir ehrlich, wer von uns möchte schon im Sägemehl stehen und von einem Bösen aufs Kreuz gelegt werden? Dagegen sind doch Pfeilbogenschiessen, Rodeoreiten oder Harassenklettern Herausforderungen, die man eher meistern könnte. Oder sich einmal von der Schanzenmauer abseilen? Dies und viel mehr wird morgen im Schanzengraben möglich, wenn die Steiner-Schule wiederum die Aktion «Spiel mit!» durchführt. Es gibt dieses Wochenende also viel zu tun. Doch was soll man bei diesem grossen Angebot wählen? Sonnenbaden? Essen? Sportlern? Oder doch lieber zu Hause am Fernsehen das Schwingfest schauen. Da ists wenigstens schön kühl. Voilà...