Kindermusiktage

Vogelstimmen und Zirkusatmosphäre an den ersten Kindermusiktagen

Gemeinsames Konzert des Kammerorchesters mit Kindern und Jugendlichen. Gemeinsam mit den Mitgliedern des Solothurner Kammerorchesters (SKO) eroberten die Kinder und Jugendlichen mitsamt ihren Instrumenten unbeschwert die Bühne.

Gemeinsam mit den Mitgliedern des Solothurner Kammerorchesters (SKO) eroberten rot, weiss und schwarz gekleidete Kinder und Jugendliche mitsamt ihren Instrumenten unbeschwert die Bühne im Konzertsaal. Trotz hochsommerlicher Hitze war das Mittagskonzert als Teil der Ersten Solothurner Kindermusiktage überaus gut besucht von Angehörigen der auftretenden Jugend und von Musikfreunden, die sich diesen Anlass, an dem junge und ältere Menschen zwischen 4 und 90 Jahren gemeinsam musizieren, nicht entgehen lassen wollten.

Kindersinfonie in drei Sätzen

Das Programm, zusammengestellt von Musiklehrer Ueli Steiner, der als SKO-Mitglied diesmal das erweiterte Orchester dirigierte, war angemessen gewählt und erhielt aus dem Publikum Riesenbeifall, der auch den erfrischenden Blick auf die Bühne honorierte.

Nach improvisierten Vogelstimmen, dem Kuckucksruf und «Alle Vögel sind schon da» begann die dreisätzige Kindersinfonie C-Dur, die Josef Haydn (1732-1809) zugeschrieben wird. Nach ihrem abschliessenden Paukenschlag folgte eine Suite, die der berühmte Clown Grock (bürgerlich Charles Adrien Wettach, 1880-1959) komponiert hat. Urs Joseph Flury, musikalischer Leiter des SKO, hatte dieses zehnteilige Werk voller Zirkusatmosphäre bereits für Orchester eingerichtet.

Professionelle Solisten

Die jungen Mitspielenden gestalteten zusätzlich darin fantasievolle Improvisationen mit stimmlicher Tonmalerei, mit dem Rascheln von Papierseiten wie auch mit Klangstäben und wirkten je nach Ausbildungsstand in etlichen Passagen mit.

Vor allem aber bewunderten sie die Spielfertigkeit der erwachsenen Instrumentalisten, die mit Soli (Konzertmeisterin Franziska Grütter, Violine, Dimitri Askenazy und Franziska Baschung, Klarinetten, sowie Ernst Rohrer (Akkordeon)), vorbildliche Könnerschaft bewiesen. Ein Quartett junger Sängerinnen gefiel mit zwei Titeln.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1