Solothurn

Vier Fahrzeuge stossen nach Auffahrkollision zusammen – eine Person wurde verletzt

Durch die Kollision wurden alle Fahrzeuge zusammengeschoben.

Durch die Kollision wurden alle Fahrzeuge zusammengeschoben.

Weil der Lenker eines Traktors mit Anhänger zu spät abgebremst hat, kam es am Montag in der Kantonshauptstadt zu einer Auffahrkollision. Vier Fahrzeuge waren betroffen, eine Person wurde verletzt.

Wie die Kantonspolizei Solothurn schreibt, war der Traktorfahrer am Montag, kurz nach 11 Uhr, auf der Rötistrasse in Solothurn unterwegs. «Gemäss ersten Erkenntnissen standen zwei Autos hinter einem Lastwagen – infolge einer Ampel im Baseltorkreisel welche auf Rot geschaltet war – still», heisst es weiter.

Danach kam der Traktor mit Anhänger; dessen Lenker hat laut Mitteilung zu spät reagiert und ist mit dem hintersten Auto der stehenden Kolonne kollidiert. «Dadurch wurden alle Fahrzeuge zusammengeschoben.»

Die Lenkerin des hinteren Autos musste zur Kontrolle ins Spital gebracht werden. Die beiden Personenwagen, die an der Ampel zwischen dem Lastwagen und dem Traktor zusammengeschoben worden sind, mussten abgeschleppt werden.(szr)

Polizeibilder vom Oktober:

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1