Die Mitglieder des Vereins Freunde des Museums Altes Zeughaus (MAZ) Solothurn waren im Rahmen der Feierlichkeiten anlässlich deren 40-jährigen Bestehens zu einer Spezialbesichtigung eingeladen. Claudia Moritzi und Jürg Räz, Co-Leitende des MAZ, führten die 40 Interessierten durch das renovierte, statisch ertüchtigte Haus und durch die neu gestaltete Sammlung.

Im Anschluss an die Besichtigung unterzeichneten Claudia Moritzi und Jürg Räz als Museumsleitende sowie Vereinspräsident Peter Platzer die neu geschaffene Zusammenarbeitsvereinbarung zwischen dem Museum Altes Zeughaus und dem Verein.

Darin wird unter anderem festgehalten, dass die beiden Institutionen gegenseitig eine Vertretung in den Museumsrat respektive den Vereinsvorstand entsenden. Regierungsrat Remo Ankli freute sich, dass die Unterstützung und Zusammenarbeit auf eine gesunde Basis gestellt wurde und wünscht sich, dass hier eine echte Freundschaft heranwachse.

Bevor es zum Apéro ging, wurden die Gewinner des Wettbewerbs gezogen, den der Verein Freunde des Museums Altes Zeughaus anlässlich der Vernissagetage vom 18. und 19. Juni durchgeführt hatte, um sich in Erinnerung zu rufen und weitere Mitglieder zu finden, was auch gelang. Eine Museumsführung hat Laura Lo Giudice (Grenchen) gewonnen; ein Band «Beseelte Klingen» von Stefan Mäder geht an David Stucki (Rüttenen) und zwei Eintritte ins Museum erhält Regula Gerspacher Boll (Solothurn). (mhs)