Solothurn

Velofahrer wird über Motorhaube geschleudert und mittelschwer verletzt

Der Velofahrer fuhr frontal in den Ford

Der Velofahrer fuhr frontal in den Ford

Auf einer Kreuzung in Solothurn kam es am Freitagmorgen zur Kollision zwischen einem Auto und einem Fahrrad. Der Fahrradlenker verletzte sich dabei mittelschwer und wurde mit der Ambulanz in ein Spital gebracht.     

Der Unfall ereignete sich am Freitagmorgen, kurz vor 7.30 Uhr, auf der Kreuzung Weissensteinstrasse/Grenchenstrasse in Solothurn. Gemäss ersten Erkenntnissen fuhr der Fahrradfahrer von Langendorf Richtung Solothurn, als er auf Höhe der Kreuzung links einspurte um abzubiegen.

Die Lenkerin des Autos war in entgegengesetzter Richtung unterwegs und wollte nach links in die Grenchenstrasse einbiegen. Dabei kam es zur Frontalkollision, wie die Kantonspolizei Solothurn mitteilt.

Der Fahrradfahrer wurde via Motorhaube und Windschutzscheibe zu Boden geschleudert, wobei er sich mittelschwere Verletzungen zuzog. Die Ambulanz brachte ihn zur Kontrolle in ein Spital. Der Sachschaden beläuft sich auf mehrere Tausend Franken.

Der Verlofahrer musste mit mittelschweren Verletzungen ins Spital gebracht werden.

Der Verlofahrer musste mit mittelschweren Verletzungen ins Spital gebracht werden.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1