FC Solothurn

Urs Unterlerchner bot am meisten fürs Inler-Trikot

Urs Unterlerchner (mitte) hat das Trikot ersteigert. FCS-Präsident Samuel Scheidegger (rechts) und Fabian Brunner (links, zuständig für Kommunikation) übergeben ihm das signierte Leibchen.

Urs Unterlerchner (mitte) hat das Trikot ersteigert. FCS-Präsident Samuel Scheidegger (rechts) und Fabian Brunner (links, zuständig für Kommunikation) übergeben ihm das signierte Leibchen.

504 Franken gab die Ricardo-Auktion her, mit welcher der FC Solothurn das SSC-Napoli-Trikot von Gökhan Inler versteigert hatte. Gewonnen hat die Auktion der Solothurner Gemeinderat Urs Unterlerchner.

Es war Ricardo-User «urs_u», der das im Internet vom FC Solothurn angebotene Trikot von Gökhan Inler ersteigert hat – für 504 Franken. Dahinter steckt Gemeinderat Urs Unterlerchner.

Noch vor der grossen Bescherung konnte er das blaugelbe, signierte Stück von FCS-Präsident Samuel Scheidegger und Fabian Brunner (zuständig für Kommunikation) entgegennehmen. Der Betrag kommt dem Crowdfunding-Projekt des FCS zugute, mit dem der Club Nachwuchsausrüstung finanzieren möchte.

«Ich habe das Projekt mitverfolgt und auch sonst Kontakte zum FCS», sagt Unterlerchner, der sich als Präsident der Vereinigung für Sport Stadt und Region Solothurn auch politisch für Sport engagiert. Ausserdem hat er selbst als Junior beim Club gespielt. «Mir ging es bei meinem Gebot nicht um das Shirt selbst, sondern um die Nachwuchsförderung. Das Trikot hat nämlich als Präsent unter dem Weihnachtsbaum letztlich jemanden anderen erfreut: «Ein italienischer Kollege von mir ist Fan von SSC Napoli.» (ak)

Meistgesehen

Artboard 1