Stadtpräsidiumswahlen
Unterlegene Franziska Roth: «Wir dachten, dass es über 40 Prozent wird»

Die Stadtsolothurner haben Kurt Fluri mit über 60 Prozent der Stimmen im Amt bestätigt. Bei Franziska Roth und der SP waren die Erwartungen hoch.

Drucken
Teilen

«Wir dachten dass es etwas über 40 Prozent geben wird, jetzt sind es 37 oder 38 Prozent, das ist ein wenig enttäuschend», sagt Franziska Roth nach ihrer Niederlage.

«Kurt Fluri hatte seinen Leistungsausweis», erklärt die SP-Frau das Resultat. «Er hat ihn immer noch, auch national.» Nicht zuletzt wird er auch als Bundesratskandidat in Betracht gezogen.

«Er hat bis jetzt eine seriöse Arbeit geleistet», meint Roth, «und dass wurde von der Stimmbevölkerung honoriert.»

Kurt Fluri wird zum siebten Mal Stadtpräsident
6 Bilder
Franziska Roth gratuliert Kurt Fluri Fluri holte 63% der Stimmen, Roth deren 37%.
Stadtschreiber Hansjörg Boll verkündete das Ergebnis
Zum siebten Mal zum Stadtpräsident gewählt: Fluri freut sich über seine Wahl
Franziska Roth im Interview mit dem Regionaljournal Aargau/Solothurn
Die Vizepräsidiums-Kandidaten Heinz Flück (Grüne) und Pascal Walter (CVP) Weil Pascal Walter im 1. Wahlgang das absolute Mehr knapp nicht erreichte, braucht es einen 2. Wahlgang.

Kurt Fluri wird zum siebten Mal Stadtpräsident

Hansjörg Sahli

Aktuelle Nachrichten