Solothurn

Und plötzlich tat sich bei der Schiffländte das Loch auf

Ein Rohrbruch führte dazu, dass bei der Solothurner Schiffländte ein Loch im Boden entstand.

Am Montagmorgen war es plötzlich da: Das Loch neben der Schiffländte in Solothurn. «Wir vermuten eine Unterspülung, gab es doch schon vorher ein grosses Loch am Ufer», meinte Werkhof-Chef Patrick Schärer ursprünglich.

Schliesslich wurde aber bekannt: In der Nacht auf Montag war es bei Leitungen der Regio Energie Solothurn zu einem Rohrbruch gekommen.

Der Zugang der Schiffpassagiere zum Steg ist nicht behindert, «aber es dürften grössere Sicherungs- und Grabungsarbeiten nötig sein», so Patrick Schärers Einschätzung. (szr)

Solothurn: Mysteriöses Loch bei Schiffländte

Solothurn: Mysteriöses Loch bei Schiffländte

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1