Zuerst die «Miss Schöneuter», bei der es auf die Stellung und die Tiefe des Euters, weniger auf die Grösse ankommt. Auch die Äderung wird bewertet. Das Rennen machte die schwarzweiss gefleckte Holstein-Kuh «Penny» des Rüttener Züchters Hansueli Wingeier.

«Penny» wird Miss Schöneuter 2019

«Penny» wird Miss Schöneuter 2019

«Miss Chästag» im Publikumswettbewerb wurde die einzige Hornkuh, die reinrassige Simmentaler Kuh Miranda des Züchters Erhard Probst.

Die vom Publikum gewählte «Miss Chästag» 2019, die Simmentaler Kuh Miranda

Die vom Publikum gewählte «Miss Chästag» 2019, die Simmentaler Kuh Miranda

Bei der «Miss Chästag» der Züchter schwang mit Markus Probst ebenfalls ein Halter aus Mümliswil obenaus: Die mächtige Swiss Fleckviehkuh «Elena» überzeugte die Jury wegen ihrer Qualitäten im gesamten Erscheindungsbild. Dabei werden nicht nur das Euter, sondern auch Merkmale wie die Flankentiefe, die Gesundheit der Klauen und die Beine ganz allgemein taxiert. 

«Elena» wird «Miss Chästag» 2019

«Elena» wird «Miss Chästag» 2019

Nachgefragt beim Besitzer der «Miss Chästag», Markus Probst:

Warum machte «Elena» auf dem Dornacherplatz das Rennen?

Sie ist von ihrer Rasse, dem Swiss Fleckvieh, das beste Rind gewesen.

Wie haben sie «Elena» für die Viehschau am Chästag zurecht getrimmt?

Eine Woche vorher wurde sie geschoren und einen Tag zuvor haben wir mit ihr trainiert, damit sie auch schön geht. Das war auch wichtig für den Alpabzug durch die Stadt, den «Elena» mitgemacht hat. Und ebenfalls am Tag zuvor haben wir sie gewaschen und zurechtgemacht.

Chästag Solothurn 2019: Miss Chästag Züchter 2019: Elena von Züchter Markus Probst Mümliswil

Markus Probst freut sich mit «Elena» über den Titel MIss Chästag.

Chästag Solothurn 2019: Miss Chästag Züchter 2019: Elena von Züchter Markus Probst Mümliswil

Haben Sie noch andere Kühe für solche Anlässe im Stall und besuchen sie damit regelmässig Viehschauen?

Ja, ich habe noch mehr Kühe, mit denen ich Viehschauen besuche - aber nur kantonale Anlässe.

Bringen Top-Resultate neben der Anerkennung in Züchterkreisen auch materiell einen Mehrwert?

Nein, wir machen das aus züchterischen Gründen und weil wir Freude daran haben. Es ist für uns ganz einfach ein schönes Hobby. (ww)