Die Baugespanne sagen fast mehr als die verantwortliche Medienstelle der Credit Suisse, was die Pläne um das ehemalige Volksbank-Gebäude anbelangt. «Wir werden im März oder April konkret orientieren, was genau geplant ist», verlautete ein Banksprecher in Zürich. Fest steht jedoch, dass die Bankkunden ihre Geschäfte über ein Jahr lang – offiziell ist die Rede von 13 Monaten – in einem Bankprovisorium abwickeln können oder müssen. Für dieses ist erst einmal eine entsprechende Baupublikation erfolgt.

Das ehemalige Volksbankgebäude ging 1926 aus einem preisgekrönten Wettbewerb hervor, den der seinerzeit bekannte Berliner Architekt Otto Rudolf Salvisberg gewonnen hatte. Er gibt noch heute dem Salvisberg-Tisch im Touringhaus den Namen. (ww)