47. Staffelrennen

Über 120 Mannschaften liefen beim «Quer durch Solothurn» um die Wette

Am Freitagabend brachte das 47. Staffelrennen «Quer durch Solothurn» Sportlichkeit in die Solothurner Altstadt.

Am vergangenen Freitag wurde es laut in der Solothurner Altstadt, als Turnvereine aus allen Gegenden des Kantons Solothurns zusammenkamen, um am traditionellen Stafettenlauf, welcher mitten durch die Altstadt führt, ihre Schnelligkeit und Teamfähigkeit unter Beweis zu stellen.

Trotz der Kälte waren die Bedingungen zum Laufen auf dem unebenen Kopfsteinpflaster perfekt, was ein spannungsvolles und packendes Rennen ermöglichte. Die vielen Helfer trugen mit ihrem unermüdlichen Einsatz zu einem reibungslosen Ablauf des Rennens bei und sorgten auch dafür, dass es auf der Rennstrecke zu keinen Zusammenstössen mit Passanten kam.

Biberist und Welschenrohr Kopf an Kopf

Die gute Atmosphäre blieb auch bei der Rangverkündigung bestehen, bei welcher sich vor allem die Vereine Biberist Aktiv und der TV Welschenrohr ein Kopf-an-Kopf-Rennen lieferten, was die Podestplätze anbelangte. So konnte der TV Welschenrohr mit insgesamt 6, der TV Biberist Aktiv sogar mit 10 Podestplätzen glänzen. In der Kategorie Männer Aktive musste sich Biberist beim Rennen über 1530 Meter jedoch mit dem 2. Platz zufriedengeben. Sieger wurde mit einer Zeit von 3:33:940 nun schon zum 3. Mal in Folge der TV Eriswil. Rang 3 belegte der Turnverein Kleinlützel. Auch bei den Frauen der Kategorie B gewann zum 3. Mal der STV Selzach mit einer Zeit von 2:36:500 vor Biberist Aktiv auf dem 2. und dem TV Welschenrohr auf dem 3. Rang.

In der Kategorie Muki/Vaki beim Rennen über 500 Meter belegte der DR/TV Lommiswil den 1. Rang. Bei den SchülerInnen mit Jahrgang 2010 und jünger ging der Sieg an den TV Welschenrohr. Ab dem Jahrgang 2008/2009 starteten die Frauen und Männer getrennt. Die Frauen des LC Kirchberg gewannen das Rennen ihrer Kategorie, während bei den Männern der TV Welschenrohr zuoberst auf dem Podest stand. Bei den SchülerInnen mit Jahrgang 2006/2007 gewann in der weiblichen Kategorie der TV Biberist Aktiv, bei den Männern siegte der FC Solothurn. Die Kategorie weibliche Jugend, welche die Jahrgänge 2005 bis 2002 beinhaltet, wurde wiederum vom TV Biberist Aktiv gewonnen. Die männliche Jugend brachte den TV Welschenrohr als Sieger hervor. Die zweitplatzierten Athleten des Vereins Biberist Aktiv erhielten hier für die kleinste Zeitdifferenz zum Sieger, welche nur gerade etwas weniger als eine halbe Sekunde betrug, den eigens dafür vorgesehenen Wanderpokal.

Streckenrekord nicht geschlagen

Alle Streckenrekorde bleiben nach wie vor alle seit über zehn Jahren ungeschlagen. Es wird sich zeigen, ob dies nächstes Jahr, bei der 48. Ausgabe des Quer durch Solothurn immer noch der Fall sein wird.

Meistgesehen

Artboard 1