Seit gut eineinhalb Jahren schreibt Kaspar Rechsteiner für Tink.ch. «Ich war damals auf der Suche nach einer Plattform, auf der ich eigene Texte publizieren konnte und die mir auch einen gewissen Ansporn geben würde», sagt der 19-jährige Maturand aus Derendingen.

Nun übernimmt er die Verantwortung für die Redaktion in Solothurn. Sein Ziel ist es, die Redaktion auszubauen und Jugendliche aus Solothurn zum freiwilligen Engagement als ReporterIn oder FotografIn zu begeistern.

Freiwillig und unbezahlt

Als Jugendmagazin bietet Tink.ch jungen Menschen die Möglichkeit, erste Schritte im Journalismus zu wagen. Das Engagement ist freiwillig und unbezahlt, öffnet aber so manchem Jungjournalist die Türe in die professionellen Medien.

Kaspar Rechsteiner findet das ehrenamtliche Engagement wichtig, besonders für junge Leute. «Die Jugendlichen werden heutzutage zu wenig ernst genommen. Das mag aber auch daran liegen, dass wir uns, gerade in Solothurn, nicht dementsprechend verhalten haben. Mit dem Engagement bei Tink.ch wird der Jugendliche zum Gegenbeispiel und zeigt, dass wir ernst genommen werden wollen und können. Ausserdem macht Schreiben immensen Spass, was viele noch nicht entdeckt haben.» (ldu/mgt)