Die Thun-Fans sind gegen 17 Uhr am Bahnhof Solothurn angekommen und von dort durch die Vorstadt gezogen. Auf der Kreuzackerbrücke zündete die in Schwarz gekleidete Gruppe Pyros und machte sich anschliessend auf dem Weg zum Stadion.

Bei der Polizei gingen keine Meldungen oder Reklamationen ein, wie Mediensprecherin Thalia Mosiman auf Anfrage sagte. Die Polizei musste deswegen auch nicht ausrücken. Der Fanmarsch sei friedlich verlaufen. (nch)