Solothurn

Theater Mausefalle spielt nach langer Corona-Pause wieder für Zuschauer

Das Theater Mausefalle spielt «Taxi, Taxi».

Das Theater Mausefalle spielt «Taxi, Taxi».

Ab dem 11. September begrüsst das Theater Mausefalle an drei Wochenenden nach langer Pause wieder Zuschauer und Zuschauerinnen. Mit der Komödie «Taxi Taxi» wird ein besonders heiterer Start in die Theatersaison geboten.

Fast drei Viertel Jahre sind es her, seit zum letzten Mal Scheinwerfer die Mausefalle-Bühne beleuchtet haben. Am 11. September ist es wieder soweit: Das Theater Mausefalle Solothurn meldet sich zurück aus seiner unfreiwillig verlängerten Sommerpause. Auf dem Programm steht eine Wiederaufnahme, die viele Lacher verspricht: Bei «Taxi, Taxi» von Ray Cooney jagt eine fantastische Ausrede des Taxifahrers und Bigamisten John Smith die andere. Kein Auge bleibt trocken. Und auch das Bühnenbild ist ein besonderer Knaller.

Die Freude im Verein, insbesondere im Inszenierungsteam, ist gross. «Wir sind sehr froh, dass wir wieder vor Publikum spielen können. Es hat zweifellos etwas gefehlt die letzten Monate», wird Hauptdarsteller Nourdin Khamsi in einer Medienmitteilung zitiert.

Rückblick: März 2020. Nach langem Hin- und Herüberlegen entscheidet sich der Vorstand des Theaters Mausefalle, das bei Jung und Alt beliebte Kinder-Märli «D’Bremer Stadtmusikante» auf das kommende Jahr zu verschieben. «Ein Entscheid, der sich später als mehr als richtig erwiesen hat», heisst es im Communiqué. Darauf folgten weitere Absagen und schliesslich das definitive verfrühte Saisonende.

Ein Neustart fürs Theater

Die Energie und Motivation im Team seien nun umso grösser. Seit Anfang Sommer wurden Überlegungen zum passenden Schutzkonzept gemacht. Inzwischen sei eine «überzeugende Lösung» gefunden worden, über die das Publikum sowohl auf der Webseite des Theaters als auch vor Ort informiert wird. Klar ist für das Theater: Auch im Kulturbereich muss der «neue» Alltag Einzug halten.

Daneben sind zwei der drei Kinder- bzw. Jugendtheaterkurse wieder regulär, jedoch mit den entsprechenden Schutzmassnahmen, angelaufen. Der dritte Kurs folgt im Herbst. Kursleiter Nico Barth dazu: «Auf Übungen mit viel Körperkontakt wird natürlich verzichtet. Die Begeisterung der Kinder und Jugendlichen ist aber gross, dass sie wieder auf der Bühne stehen dürfen.»

«Die vergangenen Monate haben spüren lassen, wie gross die Lücke ist, die fehlende Konzerte, Theaterabende und sonstige Kulturveranstaltungen, aber auch das vergnügte Beisammensein im Verein hinterlassen», so das Theater. Man sei bereit für den Neustart.

Interessierte erhalten an den folgenden Aufführungsdaten die Gelegenheit, «Taxi Taxi» im Theater live zu erleben: 11., 12., 19., 20., 25. und 26. September 2020, freitags und samstags jeweils um 20 Uhr, sonntags um 17 Uhr. (mgt)

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1