Solothurn
Taxifahrer bedroht und bestohlen – Tatverdächtiger durch Passanten angehalten

Am Montagabend wurde in Solothurn ein Taxichauffeur von einem Unbekannten bedroht und aufgefordert sein Bargeld herauszugeben. Nach einem Fluchtversuch konnte der mutmassliche Täter durch Passanten angehalten werden.

Drucken
Teilen
Am Montagabend wurde ein Taxifahrer am Bahnhof Solothurn bedroht und bestohlen.

Am Montagabend wurde ein Taxifahrer am Bahnhof Solothurn bedroht und bestohlen.

Keystone

Am Montag 12. September kurz nach 23.30 Uhr wurde am Bahnhof Solothurn ein Taxifahrer von einem unbekannten Mann angegriffen, bedroht und aufgefordert ihm sein Bargeld auszuhändigen.

Mit dem erbeuteten Geld floh der Täter anschliessend Richtung Vorstadt. Der Bestohlene nahm die Verfolgung zu Fuss auf. Personen in einem vorbeifahrenden Auto beobachteten den Vorfall und folgten dem mutmasslichen Täter ebenfalls.

Sie konnten den Flüchtenden in der Niklaus-Konradstrasse anhalten. Kurz darauf traf eine Patrouille der Kantonsopolizei Solothurn ein und verhaftete den Mann. Der 31-jährige Schweizer wurde vorläufig festgenommen. (pks)

Aktuelle Nachrichten