Solothurn
Suchtfachstelle «Perspektive» organisiert wieder einen Gassenrundgang

Am 28. April findet in Solothurn wieder der öffentliche Gassenrundgang statt. Dieser wird von der Suchtfachstelle Perspektive Solothurn Grenchen durchgeführt.

Drucken
Teilen
Der bereits mehrmals erfolgreich durchgeführte öffentliche Gassenrundgang findet auch dieses Jahr, am 28. April, wieder statt.

Der bereits mehrmals erfolgreich durchgeführte öffentliche Gassenrundgang findet auch dieses Jahr, am 28. April, wieder statt.

Keystone

Der bereits mehrmals erfolgreich durchgeführte öffentliche Gassenrundgang findet auch dieses Jahr, am 28. April, wieder statt. Er wird von der Suchtfachstelle Perspektive Region Solothurn Grenchen durchgeführt und widmet sich den Themen «Sucht» und «Randständigkeit».

Der Gassenrundgang ist eine aktive Begehung des öffentlichen Raums in Solothurn im Hinblick auf die Lebenswelt von Suchtbetroffenen. Die Teilnehmenden lernen die Dienstleistungen der Perpektive kennen und werden über die Suchtarbeit informiert. Während und nach dem Rundgang besteht die Möglichkeit, eigene Bilder und Haltungen zu reflektieren, offene Fragen zu klären, gemeinsam zu diskutieren und Gedanken auszutauschen.

Der Start erfolgt am Samstag, 28. April, um 11 Uhr ab dem Amthausplatz. Der Rundgang findet bei jeder Witterung statt und eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Die Dauer ist auf zwei Stunden angesetzt und während des Rundgangs wird auch ein Apéro offeriert. (psg)

Weitere Informationen Karin Stoop, Geschäftsleiterin: Tel. 032 626 56 00 oder Sekretariat: Tel. 032 626 56 56 administration@perspektive-so.ch www.perspektive-so.ch