Solothurn
Strompreise der Regio Energie fallen 2017 um durchschnittlich 9,1 %

Die Kunden der Regio Energie Solothurn werden 2017 von tieferen Strompreisen profitieren können. Sie fallen durchschnittlich um 9,1%.

Merken
Drucken
Teilen
Regio Energie Solothurn

Regio Energie Solothurn

Felix Gerber

Wie die Regio Energie Solothurn mitteilt sind mehrere Faktoren für diese erfreuliche Entwicklung verantwortlich. Durch die strukturierte Beschaffung konnte die Regio Energie Solothurn von den günstigen Preisen am Stromhandelsmarkt profitieren. Weiter beeinflussen tiefere Kapitalkosten und tiefere Betriebskosten sowie die Systemdienstleistungen der Swissgrid den Strompreis positiv.

Hingegen steigt die gesetzliche Förderabgabe der Kostendeckenden Einspeisevergütung (KEV). Der Bundesrat hat eine Erhöhung von 1.2 Rp./kWh auf neu 1.4 Rp./kWh entschieden und schöpft somit das gesetzlich festgelegte Maximum aus. Der Bund fördert mit der KEV Produktionsanlagen von Neuen Erneuerbaren Energien, insbesondere Photovoltaik und Wind.

Die Kunden der Regio Energie Solothurn können auch im 2017 weiterhin zwischen den drei Stromprodukten «so regional», «so natürlich» und «so günstig» wählen. Mit einem Strompreisrechner kann man online die Kosten kalkulieren und die drei Stromprodukte vergleichen.

Detaillierte Informationen zu den neuen Preisen und den drei Stromprodukten sind unter www.regioenergie.ch zu finden. (mgt)