Bis zum Anmeldeschluss für die Beamtenwahlen der Stadt Solothurn reichten zwei Personen ihre Kandidatur für das Amt des Stadtpräsidenten respektive der Stadtpräsidentin ein, wie die Stadtkanzlei mitteilt. 

Neben dem bisherigen Amtsinhaber Kurt Fluri (FDP) stellt sich Gemeinderätin Franziska Roth (SP) der Wahl. Ihre Kandidatur ist schon länger bekannt. 

Roth findet: 24 Jahre sind genug, Herr Fluri

Roth findet: 24 Jahre sind genug, Herr Fluri

Franziska Roth stellt sich als Kandidatin fürs Solothurner Stadtpräsidium. Die SP-Kantonsrätin hat nun den Wahlkampf gegen Kurt Fluri lanciert.

Auch für das Amt des Vize-Stadtpräsidenten gibt es zwei Kandidaten, welche die Nachfolge von Barbara Streit-Kofmel (CVP) antreten möchten. Die CVP möchte mit Pascal Walter das Vizepräsidium halten, Heinz Flück versucht es für die Grünen. Flück hatte seine Kandidatur am Sonntag nach den Gemeinderatswahlen bekanntgegeben. 

Die Parteiversammlung der CVP hatte Walter schon Ende April einstimmig nominiert.

Die Wahlen finden am 2. Juli 2017 statt. (egs/ldu)