Die letzte Solothurner Fasnacht war ein grosser Erfolg. Als positive Folge ist die Kasse der Vereinigten Fasnachtsgesellschaft Solothurn UNO wieder gefüllt – die Durchführung im kommenden Jahr ist somit gesichert. Diese Nachricht vernahmen die Delegierte an der Hauptversammlung in der Wagenbauhalle der Hudibras Chutze in Bellach.

Das zweite Jahr der Ära von Ober Ober André Suntinger war von vielen schönen Ereignissen geprägt. Um es aber vorneweg zu nehmen, an der UNO-Hauptversammlung konnte der Ober Ober seinen wohl bisher grössten Erfolg vermelden. Dank den perfekten Fasnachtsumzügen 2019, dem schönen Wetter und dem Umstand, dass Anfangs März keine Schulferien waren, schreibt die UNO heuer wieder Gewinn. Und das sichert als Folge die Fastnachtsumzüge im Jahr 2020. Somit konnten die rund 60 anwesenden Delegierten der nächsten Ausgabe des Solothurner Traditionsanlasses mit gutem Gewissen zustimmen. Die Planungen für die Fasnacht 2020 unter dem Motto «jo säg au» dürfen beginnen.

Solothurner Fasnachtsumzug 2019

Solothurner Fasnachtsumzug 2019

Zeitraffer des Honolulu-Fasnachtsumzugs 2019 "Öppe so"

Hoffnung für die Zukunft

Säckelmeisterin Corinne Guldimann erläuterte den Närrinnen und Narren denn auch warum die Kasse wieder gut gefüllt ist: «Die UNO hat gespart und die Einnahmen lagen deutlich über den Erwartungen.» Sind die mageren Jahre nun vorbei? Vorerst, so scheint es, ist das so. Über 15 000 Franken Gewinn konnte die Kassenwartin vermelden. Das bedeute auch wieder eine Gewinnausschüttung für die Wagenbauzünfte. Sie freue sich sehr über diesen Erfolg, sagte Guldimann. Die Anwesenden Delegierten des UNO-Vorstandes, der Zünfte und der Guggenmusiken erteilten dem Vorstand einstimmig die Décharge.

Chinderchesslete imponierte

Doch was war an der letzten Fasnacht so besonders? Überwältigt zeigte sich André Suntinger von der Chinderchesslete: «Bei schönstem Wetter und 18 Grad besammelten sich unglaublich viele kleine und grossen Chesslerinnen und Chessler auf dem Dornacherplatz.» Das habe ihm imponiert. Dass am Narrennachwuchsumzug 20 Gruppen mitgelaufen sind, lasse zudem Gutes für die Zukunft hoffen, freute er sich in seinem Jahresbericht.

Mit Sicherheit gut werde die kommende Plakette. So hätten sich die Künstler enorm ins Zeugs gelegt und viele kreative Ideen eingereicht, sagte Suntinger.

Impressionen vom Honolulu-Böögg 2019:

News für die Fans

Zudem gab es weitere interessante News für die Fasnächtler zu erfahren. So wurde bekannt gegeben, dass die grosse Tribüne in der Vorstadt auch an der kommenden Fasnacht wieder aufgestellt wird. Und in der Vorstadt ist ein Buch entstanden, welches das Närrische Treiben der letzten 150 Jahre veranschaulicht. Am 12. Januar 2020 soll das Buch «150 Jahre Fasnacht in der Vorstadt» Vernissage feiern.

Schliesslich blieb dem Ober Ober noch vorbehalten, Roland Steiner (Weststadtzunft) und Michael Bühler (Mamfi Guggemusig) aus dem UNO-Vorstand zu verabschieden. Sie wurden zu Ehrennarren der UNO ernannt. Dafür nehmen neu Markus Wälti für die Weststadtzunft und Marc Faigaux für die Mamfi Guggemusig Einsitz. Mit der Hauptversammlung verabschiedete sich die Fasnacht in die Sommerpause.