Städtpartnerschaft

Solothurner Delegation besucht Partnerstadt Heilbronn

Die Solothurner Delegation bestand aus elf Gemeinderätinnen und Gemeinderäten sowie sieben Mitarbeitenden der Verwaltung. Angeführt wurde sie von Stadtpräsident Kurt Fluri.

Die Solothurner Delegation bestand aus elf Gemeinderätinnen und Gemeinderäten sowie sieben Mitarbeitenden der Verwaltung. Angeführt wurde sie von Stadtpräsident Kurt Fluri.

Bereits seit 35 Jahren besteht die älteste Städtepartnerschaft Solothurns mit der Stadt Heilbronn. Delegationen beider Städte treffen sich alle zwei Jahre zu einem Gedankenaustausch. Anfang September war es wieder so weit.

Unter der Führung von Stadtpräsident Kurt Fluri besuchte eine Delegation, bestehend aus elf Gemeinderätinnen und Gemeinderäten sowie sieben Mitarbeitenden der Verwaltung, besuchte vom 8. bis 10. September die Partnerstadt Heilbronn.

Dort wurde sie von Oberbürgermeister Harry Mergel und einer Delegation des Gemeinderats empfangen. Nach einem Rundgang durch die Innenstadt fanden sich alle Besucherinnen und Besucher aus Solothurn gemeinsam mit den Gastgeberinnen und Gastgeber im Grossen Ratssaal zu einer gemeinsamen Arbeitssitzung zusammen.

Neben der Entwicklung der beiden Städte seit dem letzten Treffen im Jahr 2014 wurden speziell die Entwicklung des Wohnungsmarktes und das Asylwesen diskutiert, wie es in einer Mitteilung er Stadtkanzlei heisst. Am Abend besuchten alle zusammen ein Konzert in der Harmonie, der grossen Konzerthalle von Heilbronn.

Am Freitag folgte eine Busfahrt entlang der wichtigsten städtebaulichen Entwicklungsgebiete der Stadt. Bürgermeister Wilfried Hajek, verantwortlich für Bauen, Planen, Wohnen und Umwelt erläuterte, wie die strategischen Zielsetzungen in den nächsten Jahren umgesetzt werden.

Beeindruckt habe die Delegation aus Solothurn zur Kenntnis genommen, welche Dynamik sich in einer Stadt der Grösse von Heilbronn mit etwa 120‘000 Einwohnerinnen und Einwohner entfalten könne, heisst es im Communiqué.

Anschliessend nahmen die Solothurnerinnen und Solothurner an der Eröffnung des Weindorfs auf dem Marktplatz teil. Je nach Interesse stand am Samstagmorgen ein Besuch in der Kunsthalle, im Haus der Stadtgeschichte oder auf dem Wochenmarkt an. (mgt)

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1