54 Köpfe aus den Gemeinden Solothurn, Biberist, Zuchwil, Derendingen und Luterbach umfasst der Projektrat, der die Ausarbeitung eines Fusionsvertrags zwischen den fünf erwähnten Kommunen vorantreiben soll.

Am Dienstagabend traf sich das Gremium zum «Kick-off» und gab damit den Startschuss zum neu «Solothurn Top 5» genannten Fusionsprojekt. Dessen Leiter Stephan Käppeli sowie die beiden Co-Präsidenten Kurt Fluri (Solothurn) und Martin Blaser (Biberist) nahmen dabei auch Anregungen und Ideen zum weiteren Verlauf des Fusionsprojekts entgegen.

Fusionsprojekt «Solothurn Top 5»: Die fünf Gemeindepräsidenten im Interview

Die fünf Gemeindepräsidenten im Interview

In der zweiten Oktoberhälfte sind in allen beteiligten Gemeinden Mitwirkungs-Workshops für die Bevölkerung geplant, die auch bis zum Vorliegen eines abstimmungsreifen Fusionsvertrags im Herbst 2015 immer wieder einbezogen werden soll. (ww)