Solothurn
Mehrfamilienhaus muss wegen Brand in einer Wohnung evakuiert werden

In einer Wohnung in Solothurn kam es in der Nacht auf Donnerstag zu einem Brand. Das Mehrfamilienhaus wurde kurzzeitig evakuiert, verletzt wurde niemand. Die betroffene Wohnung ist vorerst nicht bewohnbar.

Merken
Drucken
Teilen
In dieser Wohnung brannte es in der Nacht.

In dieser Wohnung brannte es in der Nacht.

szr

Am Donnerstag gegen 3.20 Uhr ging bei der Alarmzentrale die Meldung über einen Brand in einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus an der Zuchwilerstrasse 6 in Solothurn ein. Die umgehend aufgebotene Feuerwehr Solothurn konnte das Feuer rasch löschen. Die Polizei hat die Bewohner der Liegenschaft während der Löscharbeiten kurzzeitig evakuiert, wie es in einer Mitteilung heisst.

Verletzt wurde niemand. Die betroffene Wohnung wurde erheblich beschädigt und ist vorerst nicht bewohnbar.

Die Brandursache ist noch unbekannt und wird derzeit untersucht. Im Einsatz standen neben der Feuerwehr Solothurn mehrere Patrouillen der Kantonspolizei Solothurn, die Stadtpolizei Solothurn, der Rettungsdienst und die Gebäudeversicherung.

Feuerwehrleute waren am Donnerstagvormittag vor Ort. (pks/ldu)