Solothurn
Kurdinnen und Kurden demonstrieren in Solothurn

Rund 50 Demonstrantinnen und Demonstranten zogen am Samstagnachmittag durch die Stadt Solothurn. Die Kundgebung war bewilligt.

Online-Redaktion
Drucken
Teilen

Online-Redaktion

Mit Fahnen und Transparenten zogen am Samstagnachmittag, 30. Oktober, kurdische Demonstrantinnen und Demonstranten durch die Stadt Solothurn. Mit Rufen und Gesang wehrten sie sich gegen den türkischen Machthaber Erdoğan und dessen Angriffe gegen Kurden.

Um 14.45 Uhr startete der Demonstrationszug beim Baseltor, begleitet wurden die rund 50 Teilnehmenden von der Stadtpolizei Solothurn. Die gut halbstündige Demonstration sei friedlich und problemlos verlaufen, heisst es bei der Polizei auf Anfrage. Die vom Kurdischen Kulturverein organisierte Demonstration sei im Vorfeld bewilligt worden.

Aktuelle Nachrichten