Solothurn
Dampfbootparade: Bald dampft und qualmt es in und um Solothurn

Am Samstag findet die erste Dampfbootparade auf der Aare statt. Wir haben nachgefragt, was man dort erleben kann.

Judith Frei
Drucken
Teilen
So wird es diesen Samstag in Solothurn aussehen.

So wird es diesen Samstag in Solothurn aussehen.

Zvg

Mindest elf Dampfboote werden nächsten Samstag sich auf der Aare zwischen der Krummturm-Schanze und dem Pier 11 präsentieren. «Das ist eine Sache fürs Gemüt», sagt Peter L. Meier, Präsident des Vereins Schiffaare, der diesen Anlass mit dem Verein Schweizer Dampfbootfreunde auf die Beine stellt. Eigentlich hätte der Anlass schon letztes Jahr mit 25 Booten stattfinden sollen, doch damals war die Pandemiesituation zu unsicher und die geplante Parade fiel ins Wasser.

Dieses Jahr werden nun aber die Oldtimer-Schiffe auf der Aare zu bestaunen sein. Bei der Fussgänger- und Velobrücke bei der Dreibeinskreuzkapelle wird die Parade kommentiert. «So erfahren die Besucher, wie die Boote heissen, wie viel Holz die Oldtimer brauchen, auf was alles im Betrieb zu achten ist und wo man die Schiffe sonst zu sehen bekommt», erklären die Organisatoren.

Dadurch wird man das Boot mit der dampfbetriebenen Orgel, die Calliope, nicht verpassen. Calliope heisst auf Lateinisch die Schönstimmige. Zu hören bekommt man sie aber nur, wenn sie beim Bootshafen liegt. Ein Besuch beim Bootshafen lohnt sich allemal, dann wird man die Boote auch von Nahem zu sehen bekommen.

Meier weiss auch, dass man vom Restaurant des Schwimmbads und vom Bademeister eine gute Aussicht hat. Wer die Boote auf dem Wasser und von Nahem sehen will, kann mit dem Öufi-Boot mitfahren, dabei sei aber eine Anmeldung erforderlich.

Die meisten Boote, die dann zu bestaunen sind, befinden sich heute auf dem Murtensee und treffen in den nächsten Tagen in Solothurn ein, einige auf dem Wasserweg, andere werden mit auf den Strassen transportiert. «Es kann also gut sein, dass man schon früher die kleinen dampfenden und biestenden Boote auf der Aare beobachtet», sagt Meier voller Vorfreude: «Es ist toll, dass man die Dampfboote auch bei uns zu sehen bekommt. Normalerweise sieht man die auf den grösseren Gewässern wie der Vierwaldstättersee oder der Genfersee.»

Der Verein Schiffaare setzt sich für eine sinnvolle touristische Nutzung und seine Erschliessung mit der notwendigen Infrastruktur des Aareraums ein.

Die Parade findet am Samstag, 11. September, zwischen 14 und 16 Uhr statt. Will man mit dem Öufi-Boot mitfahren, muss man sich unter 079 511 00 11 anmelden.

Aktuelle Nachrichten