Im vergangenen Jahr fanden bekanntlich keine Opernaufführungen auf der St, Ursenbastion in Solothurn statt, lediglich drei Konzerte in Konzertsaal Solothurn. Grund war die Neukonzeption und Neuorganisation des seit 20 Jahren bestehenden Classic Openairs. Dessen Gründer und künstlerische Leiter, Dino Arici, gab nach langer Suche nach einer Nachfolgeregelung «sein Kind» in neue Hände.

Iris Kofmel, Juristin mit Wohnort in Genf, aber starkem Bezug zum heimatlichen Solothurn und der Opernwelt, hat es übernommen, diesen Event in die Zukunft zu führen. Ihr steht ihr Vater, Peter Kofmel, Präsident des Vereins Freude Solothurn Classics, zur Seite.

Publikum mit Musik verzaubern

In gut einem Monat ist es soweit. Das erste Festival unter der neuen Leitung beginnt. Mit neuen Programm-Schwerpunkten wollen die «Solothurn Classics» das Publikum wieder verzaubern. Eröffnet wird das Programm am 28. Juni mit einem grossen Orchesterkonzert. Das Orchester der bulgarischen Staatsoper Rousse spielt unter der Leitung von Nayden Todorov. Als Solistin ist die Violonistin Simone Z’Graggen zu hören sein.

Gespielt werden nach der Konzert-Ouvertüre zu «Die Hebriden», das Violinkonzert in e-Moll op. 64 und die «Italienische Symphonie Nr. 4 in A-Dur op. 90 von Felix Mendelssohn Bartholdy. Am Freitag steht Verdis «Il Tovatore» und am Samstag Rossinis «Il Barbiere di Siviglia» auf dem Programm. Es folgen «Nabucco», die Operette «Die Czardasfürstin», «Otello» und «La Traviata». Wie bewährt, findet auch in dieser Ausgabe ein Solistenkonzert statt.

Neue «Romantic Night»

Neu ist die «Romantic Night», am Donnerstag, 5. Juli. Iris Kofmel hat dazu ein besonderes Programm ausgearbeitet. Zu hören gibt es Ausschnitte aus «Carmen», «Rigoletto», den drei Mozart-Opern, Melodien von Franz Léhar, Gaetano Donizetti und Giacomo Puccini. «Romantik wird an diesem Abend gross geschrieben», sagt sie. «Mit diesem Programm werden Jung- und Alt-Verliebte – nicht nur Opernliebhaber – einen unvergesslichen Abend erleben», ist sie überzeugt.

Doch nicht nur für musikalischen Hochgenuss sollen Solothurn Classics künftig stehen. Auf dem Festival-Gelände bei der Rythalle wird eine VIP-Lounge bereits jeweils ab 17 Uhr für kulinarische Höhepunkte sorgen. Eine Reservation ist hier nicht erforderlich; ein kaltes Buffet kann dort ab 22 Fr. - pro Person genossen werden.

Tickets und Programme unter: www.startickets.ch oder bei Region Solothurn Tourismus, Tel. 032 626 46 86.