Solothurn
Bio, Smoothies, Veganes: In der Altstadt hat es nun einen Alnatura Bio Supermarkt

Am Donnerstag öffnete ein weiterer Bioladen in der Stadt. Im Alnatura Bio Super Markt an der Hauptgasse werden Produkte auf 315 Quadratmeter angeboten.

Fabio Vonarburg
Drucken
Teilen
Filialleiterin Ana Elena Soler und ihre Stellvertreterin Deby Nyffeler (von links) gemeinsam im neuen Alnatura in der Altstadt von Solothurn.

Filialleiterin Ana Elena Soler und ihre Stellvertreterin Deby Nyffeler (von links) gemeinsam im neuen Alnatura in der Altstadt von Solothurn.

Fabio Vonarburg

«Gutes Gelingen», wünscht die Passantin und läuft weiter entlang der Hauptgasse Richtung Marktplatz. In den letzten Tagen war es unübersehbar: Die Eröffnung des neuesten Ladens in der Solothurner Altstadt steht kurz bevor. Am Donnerstag ist es nun tatsächlich so weit: Zwischen dem Vero Moda und dem Kinderladen Elf kann im Alnatura Bio Super Markt eingekauft werden. Bis und mit Samstag, 3. Oktober, mit zehn Prozent Rabatt auf allen Produkten.

Einen Tag zuvor ist bei der Filialleiterin die Vorfreude spürbar. Sie freue sich wahnsinnig auf die erste Kundin, den ersten Kunden, berichtet Ana Elena Soler. «Wir werden sie alle anstrahlen, wenn sie den Laden betreten.» Die Vorbereitungen auf die Eröffnung seien für sie und die anderen acht Teammitglieder eine intensive Zeit gewesen, erzählt Soler, die vorher noch nie dabei war, als eine neue Filiale aus dem Nichts entstand. Doch sie freue sich darauf, dass nun die eigentliche Arbeit ansteht, der Verkauf der Bioprodukte.

«Auf 315 Quadratmeter lockt die Filiale mit über 4000 Bioprodukten – darunter Früchte und Gemüse, Brot und Backwaren, Molkerei- und Fleischersatzprodukte sowie Naturkosmetika», schreibt die Genossenschaft Migros Zürich, welche die Alnatura Bio Super Märkte in der Schweiz betreibt, in einer Medienmitteilung.

Letzte Arbeiten am Mittwoch. Die Stadt Solothurn wird im Laden thematisiert. Hier wird das Baseltor gezeichnet.

Letzte Arbeiten am Mittwoch. Die Stadt Solothurn wird im Laden thematisiert. Hier wird das Baseltor gezeichnet.

Fabio Vonarburg

«Bei uns kann man beinahe den ganzen Wocheneinkauf erledigen», erzählt Ana Elena Soler, während sie durch den neuen Laden führt. Sie weist besonders auf die vielen glutenfreien und veganen Produkte hin, die das Sortiment umfasst. Und selbstverständlich: alles Bio. Damit reiht sich der Alnatura in eine Reihe von Bioläden ein, die im vergangenen Jahr in Solothurn eröffnet wurden.

Frische Smoothies im Angebot

«Frische und Regionalität ist uns wichtig», ergänzt Ana Elena Soler. Noch wird das Brot aufgebacken, das Ziel sei jedoch, das Brot von einem lokalen Bäcker beziehen zu können. Beim Gemüse und den Früchten arbeitet man unter anderem mit dem Hof «Müller's Bioprodukte» aus Bibern zusammen. Weiter bietet der Laden ein Angebot an frischen Smoothies sowie Snacks zum Mitnehmen.

Die Filiale in Solothurn ist die 18. von Alnatura in der Schweiz. «Warum kommt ihr erst jetzt?», werde sie ab und zu bei Ladeneröffnungen gefragt, erzählt Annabel Ott, Mediensprecherin der Genossenschaft Migros Zürich. «Vielfach fehlt es am passenden Standort», sagt sie und betont, wie zufrieden man jetzt über jenen in Solothurn sei, «mitten in der Altstadt, in einem denkmalgeschützten Gebäude».

Hinweis

An Markttagen, also Mittwoch und Samstag, öffnet der Alnatura bereits um 8 Uhr morgens. An den restlichen Tagen, Sonntag ausgeschlossen, um 9 Uhr.

Aktuelle Nachrichten