Solothurn
145 Kilometer joggen: 15-Jähriger stellt sich Herausforderung und tut dies für einen guten Zweck

Gian Gunzinger macht es sich mit seiner Schulabschlussarbeit alles andere als einfach. Er will von Solothurn nach Zermatt joggen – innert vier Tagen. Mit seinem Lauf sammelt er auch Spenden für das Kinderprojekt Matterhorn Children Center.

Fabio Vonarburg
Merken
Drucken
Teilen
Der 15-jährige Gian Gunzinger läuft von Solothurn nach Zermatt. Es ist sein Schulabschlussprojekt.

Der 15-jährige Gian Gunzinger läuft von Solothurn nach Zermatt. Es ist sein Schulabschlussprojekt.

Tom Ulrich

«Bisch am trainiere?», ruft eine Frau Gian Gunzinger zu, als der 15-Jährige beim Kreuzackerplatz in Solothurn der Aare entlang hoch und runter rennt. Nein, diesmal nicht. Es ist das Fotoshooting, um sein Abschlussprojekt an der Schule zu promoten. Denn Gian Gunzinger hat sich viel vorgenommen, das ist er sich selber bewusst, wie er erzählt. «Ich muss sicher an mein Limit gehen», sagt er und ergänzt voller Überzeugung: «Aber ich werde dies mit meinem starken Willen schaffen.»

145 Kilometer will Gian Gunzinger joggen. Von seiner Heimat Solothurn bis nach Zermatt, wo Verwandte von ihm wohnen. Wobei er von Kandersteg bis Hohtenn den Zug nimmt. Die lange Laufstrecke hat sich der 15-Jährige, der die 9. Klasse im Solothurner Schulhaus Kollegium besucht, in vier Etappen eingeteilt. Los geht es am 10. April, 35 Kilometer von Solothurn bis nach Bern. Am nächsten Tag folgt die Strecke auf Thierachern (30 Kilometer), am dritten rennt er auf Kandersteg. Die längste Strecke folgt am vierten Tag, zum grossen Finale: Gian Gunzinger nimmt die 45 Kilometer von Hohtenn nach Zermatt unter die Füsse. Dort am Bahnhof warten dann bereits einige Kollegen, seine Familie und nicht zuletzt sein Coucousin, der Zermatter Kurdirektor Daniel Luggen.

Inspiriert von der Leistung seines älteren Bruders

Doch: Warum tut er sich das an? «Ich wollte unbedingt etwas mit Sport bei meinem Abschlussprojekt machen», sagt der 15-Jährige, der beim FC Rüttenen Fussball spielt. Er ist Mittelfeldspieler bei den Junioren B, die er auch als Captain aufs Feld führt. Bei seinem jetzigen Schulprojekt liess er sich von seinem älteren Bruder Nico (18 Jahre alt) inspirieren. Vor drei Jahren verfolgte dieser ein ähnliches Projekt, einfach auf dem Fahrrad und radelte mit einem Kollegen 450 Kilometer durch die Schweiz und sammelte dabei Geld für einen guten Zweck. Auf die Frage, ob er seinen Bruder übertrumpfen will, lacht Gian. Darum ginge es ihm nicht.

«Das Projekt meines älteren Bruders hat mich beeindruckt und ich will Ähnliches schaffen.»
Gian Gunzinger an der Aare in Solothurn.

Gian Gunzinger an der Aare in Solothurn.

Tom Ulrich

Gian war es wichtig, dass das Projekt nebst einem sportlichen auch einen karitativen Aspekt hat. «Ich will etwas für mich tun, indem ich die sportliche Herausforderung, die ich an mich gestellt habe, meistere. Zudem will ich aber damit auch anderen helfen.» Dementsprechend steht das Laufprojekt von Gian Gunzinger unter dem Motto «Run for Matterhorn Children Center». Der Verein betreibt in Kenia eine Schule und ermöglicht damit Kindern aus dem Slum von Mombasa eine bestmögliche Schulbildung.

Nebst dem Ziel auch die Ferien vor Augen

Wer den Lauf von Gian Gunzinger und damit das Matterhorn Children Center unterstützen will, kann entweder eine Pauschal- oder ein Kilometerbeitrag spenden. Der 15-Jährige wird dabei Bilder von seiner Tour über die Relive App teilen und damit seine Tour dokumentieren. Zudem arbeitet er mit Zermatt Tourismus zusammen und wird das Projekt auf Social Media begleiten. Am meisten freut sich Gian Gunzinger auf die letzte Etappe:

«Obwohl sie mit 45 Kilometer die grösste Herausforderung ist und ich dann bereits 100 Kilometer in den Beinen habe und nicht mehr so fit bin.»

Nebst der Motivation am Ziel, dem Verein einen Beitrag überreichen zu können, hat der 15-Jährige dann noch ein anderes Ziel vor Augen: Ferien. Und zwar bleibt er danach mit seiner Familie gleich noch einige Tage in Zermatt und kann sich von den Strapazen des Laufes erholen. Oder, falls er bereits wieder neue Kraft geschöpft hat, die Wanderschuhe schnüren.

Hinweis: Wer das Projekt von Gian Gunzinger unterstützen will, IBAN: CH95 0026 2262 1180 2440 Q

Am 10. April läuft Gian Gunzinger los.

Am 10. April läuft Gian Gunzinger los.

Tom Ulrich