Die ab 11 Uhr in halbstündlichen Abständen startenden Gruppen von je maximal 30 Gästen flanieren durch die Stadt und werden in sieben verschiedenen Lokalitäten mit Gourmet-Spezialitäten und Weindegustationen verwöhnt. Jeder Stopp bedeutet einen Menügang und ein vom Winzer persönlich vorgestelltes Glas Wein.

So trifft man sich zum Amuse-Bouche im Hotel/Restaurant La Couronne, geniesst die erste Vorspeise in der Belétage beim «Cherzejeger», eine zweite, japanische, vom Herd von Design Küchen by Theo Zbären an der Hauptgasse 62 und die dritte Vorspeise dann im Kulturm. Der Hauptgang wird «Alten Stephan» am Friedhofplatz serviert, ehe ein Käsegang ganz in der Nähe im Fryhof Keller lockt. Den süssen Abschluss gibts zuletzt in der Suteria. (rg)