Solothurn

Schiefgelaufener Test führt zu Stromunterbruch in der Weststadt

Für wenige Minuten kam kein Strom aus der Steckdose

Für wenige Minuten kam kein Strom aus der Steckdose

Am Dienstag um 15.54 Uhr fiel im Solothurner Weststadt-Quartier der Strom aus. Allerdings nicht für lange: Bereits um 16.07 Uhr hatten alle Kunden wieder Strom. Grund für den Ausfall war ein Test.

Die Regio Energie Solothurn nimmt derzeit eine neue Leitstelle in Betrieb. Im Rahmen eines Tests trat ein Fehler auf, der um 15.54 Uhr zum Unterbruch der Stromlieferung führte.

Mitarbeitende hätten die Situation rasch unter Kontrolle bringen können, so dass sämtliche Kunden bereits um 16.07 Uhr wieder mit Strom versorgt waren, teilt die Regio Energie Solothurn mit.

Betroffen waren rund 6500 Kunden. Darunter waren auch einige Läden und die Klinik Obach. (ldu)

Meistgesehen

Artboard 1