Das Prinzip ist ebenso einfach wie bestechend: An mehreren Stationen präsentieren immer ein Winzer und ein Küchenchef ihr Können. Beim Publikum sind die Anlässe beliebt, weil es in wenigen Stunden erstklassige Weine degustieren und sich von hervorragenden Köchen verwöhnen lassen kann. Kaum ein anderer Anlass bietet einen so direkten Zugang zu geballter Fachkompetenz und gastronomischem Können. Dieses Jahr findet die «Route Gourmande» bereits zum dritten Mal in der Solothurner Altstadt statt. An neun Stationen präsentieren die besten Winzer aus Yvorne ihre bekannten und weniger bekannten Spezialitäten und ausgezeichnete Spitzenköche sorgen für den richtigen kulinarischen Geschmack zu den edlen Tropfen. Auch dieses Mal konnten die Organisatoren namhafte Köche und Spitzenwinzer für den Anlass gewinnen. Der Preis für eine Teilnahme beträgt 150 Franken. Und wer sich schon gefragt, wie es dazu kam, dass die Solothurnerzahl 11 ist, erfährt auf dieser etwas anderen Stadtführung durch fachkundige Städteführer, mehr über diese magische Zahl elf.

Spezielle Lokalitäten

Als Lokalitäten beteiligt sind das Hotel Ramada, das Palais Besenval, «Zum Fritz», Freihofkeller, Locanda, «Zum Alten Stephan», die Stadt-Chäsi, das Kunstmuseum, der Friedhofplatz und die Piano Bar.

Die Route Gourmande startet ab 10 Uhr vormittags bis 14.30 Uhr alle 30 Minuten in Gruppen von jeweils 20 bis 30 Personen und dauert rund vier Stunden. Die Anmeldungen werden nach dem Eingang berücksichtigt, für Gruppen wird jedoch eine frühzeitige Reservation empfohlen. Reservationen sind online direkt für die gewünschte Zeit möglich unter der Adresse: www.yvorne-provy.ch Klicken Sie auf das Stichwort «Solothurn» im Verzeichnis oben links. Sie gelangen direkt zur Anmeldung − die Instruktionen sind in deutscher Sprache verfasst.

Oder man meldet sich direkt bei Hans-Ruedi Gerber: 079 210 61 53, soleure@yvorne-provy.ch an. (mgt)