Kündigung
Roberto Zanetti verlässt «Perspektive»

Die Perspektive, Fachstelle für soziale Dienstleistungen, muss einen neuen Geschäftsführer suchen: Roberto Zanetti hat per Ende März 2012 gekündigt. Dies bestätigt der SP-Ständerat auf Anfrage.

Merken
Drucken
Teilen
Kündigte «mit grossem Bedauern»: Geschäftsführer Zanetti. om

Kündigte «mit grossem Bedauern»: Geschäftsführer Zanetti. om

Solothurner Zeitung

Noch an der Perspektive-Generalversammlung letzten Dienstag hatte nichts auf einen Eklat hingedeutet. An jenem Abend aber hatte der Perspektive-Vorstand ein Angebot Zanettis abgelehnt, der als Kompensation für seine ständerätlichen Absenzen «eine substanzielle Abgabe» hatte leisten wollen. «Ein sehr faires Angebot», das vom erweiterten Präsidium zur Annahme empfohlen worden sei, wie Vereinspräsidentin Christine Bigolin betont.

Der Vorstandsentscheid sei auch für sie «enttäuschend», sagt die Präsidentin, zumal die Perspektive stets massiv vom Netzwerk Zanettis habe profitieren können. «Ich bedaure seinen Entscheid sehr», betont Bigolin – angesichts der Umstände könne sie diesen aber nachvollziehen. (ums.)