Wechsel
Richard Burgener gibt Leitung der Raiffeisenbank Solothurn ab

Bei der Raiffeisenbank Solothurn gibt es einen Wechsel in der Leitung. Richard Burgener will sich beruflich neu orientieren. Weil sich die Geschäfte nicht genügend weiterentwickeln, will die Raiffeisenbank mit einer Nachbarbank fusionieren.

Merken
Drucken
Teilen
Richard Burgener will sich beruflich neu orientieren.

Richard Burgener will sich beruflich neu orientieren.

Zur Verfügung gestellt

«Aufgrund der neuen strategischen Ausrichtung der Raiffeisenbank Solothurn hat sich Richard Burgener entschieden, sich beruflich neu zu orientieren und sich einer Herausforderung ausserhalb der Raiffeisenbank Solothurn zu stellen», schreibt die Raiffeisenbank Solothurn in einem Communiqué. Die Bank wird per sofort und ad interim vom stellvertretenden Bankleiter Giancarlo Grifone geleitet.

Burgener habe die Leitung der Bank 2007 als Change Manager übernommen und diese «aus einer schwierigen Zeit in eine stabile Situation» geführt.

Fusionsgespräche angehen

Wie es weiter heisst, sei der Verwaltungsrat der Raiffeisenbank Solothurn zur Auffassung gelangt, dass sie die Geschäfte bei der heutigen Grösse nicht genügend weiterentwickeln würden.

Deshalb will sich die Bank einen grösseren Verbund suchen und Fusionsgespräche angehen. Es soll aber noch nicht klar sein, mit welcher Nachbarbank eine Fusion stattfinden wird.