Solothurn

Probst hört auf, Bider wird neue Direktorin der Zentralbibliothek

Verena Bider (links) wird neue Direktorin, Peter Probst (ganz rechts) hört auf. Zwischen den beiden sitzt Remo Ankli.

Verena Bider (links) wird neue Direktorin, Peter Probst (ganz rechts) hört auf. Zwischen den beiden sitzt Remo Ankli.

Peter Probst, Co-Direktor der Zentralbibliothek, geht schon bald in Pension. Seine Nachfolge ist geregelt. Mit Verena Bider wird eine Frau Direktorin, die in einem breiten Tätigkeitsfeld gewirkt hat.

Auf Ende Juni wird Peter Probst, Co-Direktor der Zentralbibliothek Solothurn, pensioniert. Er war seit 42 Jahren in der Zentralbibliothek tätig, seit 2002 als Co-Direktor für die Administration und den allgemein-öffentlichen Bereich.

Seine Direktionskollegin Verena Bider, bisher verantwortlich für die Querschnittaufgaben Erschliessung und Langzeitaufbewahrung sowie für die Benutzung der wissenschaftlichen Bestände, wird auf den 1. Juli Direktorin der beiden Bereiche, mit insgesamt 45 Mitarbeitenden.

Breites Tätigkeitsfeld
Die Wissenschaftliche Bibliothekarin Verena Bider hat in Bern und Basel Deutsche Philologie und Geschichte studiert. Sie wirkt seit 1990 an der Zentralbibliothek Solothurn, bis zur Ernennung zur Direktorin Wissenschaftliche Bestände und Sammlungen im Jahre 2002 als Katalogchefin.

Sie hat in ihrer bisherigen Amtszeit unter anderem den Umstieg der elektronischen Kataloge auf das Verbundsystem Aleph vorangetrieben, die Webpublikation der Grafik- und der Ansichtskartensammlung umgesetzt, ist verantwortlich für die Integration der Kapuzinerbibliothek Solothurn und vertritt die Zentralbibliothek seit 2007 im überkantonalen Projekt «Kooperative Speicherbibliothek», das dieses Jahr abgeschlossen wird.

Sie arbeitet projektweise mit Wikimedia und Wikipedia zusammen und hat ein Dutzend Publikationen zu Beständen der ZBS herausgegeben. Verena Bi

Meistgesehen

Artboard 1