Solothurn
Polizei verhaftet fliehenden Ladendieb – und entdeckt ein Versteck voll Beute

Die Kantonspolizei nahm einen 18-Jährigen fest. Er soll in Solothurn einen Ladendiebstahl begangen haben. Das Diebesgut wurde in einem Versteck gefunden.

Merken
Drucken
Teilen
In Solothurn wurde ein Dieb verhaftet. (Symbolbild)

In Solothurn wurde ein Dieb verhaftet. (Symbolbild)

Keystone

Der Vorfall ereignete sich am Freitagnachmittag. Nach Angaben der Polizei vom Sonntag beobachtete ein Angestellter eines Verkaufsgeschäfts in Solothurn, wie zwei Männer Waren in einer Tasche verstauten und dann das Geschäft verliessen ohne sie zu bezahlen.

Er sei den Beiden, die zu Fuss durch die Innenstadt flüchteten, daraufhin gefolgt. An der Aare habe einer der Flüchtenden schliesslich Mithilfe eines Polizisten, der privat vor Ort war, angehalten und unter heftiger Gegenwehr bis zum Eintreffen einer Patrouille festgehalten werden können. Der zweite Mann konnte flüchten.

Beim mutmasslichen Ladendieb handelt es sich gemäss Polizei um einen 18-jährigen Marokkaner. Er hatte gestohlene Waren bei sich. Die Polizei fand bei ihm zudem einen Hinweis zu einem Versteck, wo sie später vor allem Kosmetika und Bekleidung im Wert von mehreren 100 Franken entdeckte.

Dabei dürfte es sich ebenfalls um Deliktsgut handeln.

Die Polizei stellte die Waren sicher und nahm den 18-Jährigen für weitere Ermittlungen vorläufig fest.