In der vergangenen Woche haben Mitarbeiter der Kantons- und Stadtpolizei eine Indoor-Anlage mit rund 100 Hanfstauden aufgedeckt. Die Anlage befand sich im Keller einer Liegenschaft an der Wengistrasse - nahe der Altstadt von Solothurn. Dicht gedrängt standen die Pflanzen in mehreren speziell konstruierten Schränken. Der Cannabis-Geruch war im Treppenhaus wahrnehmbar, ebenso das Geräusch einer Lüftungseinheit. Das Kellerabteil ist an einen italienischen Staatsbürger vermietet, die ausserhalb Solothurn wohnt. Gegen ihn erstattet die Kantonspolizei nun Anzeige. Die Hanfstauden und die Anlage wurden beschlagnahmt.