Solothurn
Polizei hält Autoknacker und Trickdieb an - dank aufmerksamen Personen

Wachsame Personen halfen der Polizei, am Dienstag in Solothurn drei Männer anzuhalten. Dabei handelte es sich um zwei mutmassliche Autoaufbrecher und einen Trickdieb.

Merken
Drucken
Teilen
Ein Mann hatte einer Frau beim Aussteigen aus einem Bus, das Portemonnaie aus der Tasche geklaut. (Symbolbild)

Ein Mann hatte einer Frau beim Aussteigen aus einem Bus, das Portemonnaie aus der Tasche geklaut. (Symbolbild)

Kapo BS

Die Polizei bekam am Dienstag Hilfe bei der Jagd nach Kriminellen: Kurz vor 15.30 Uhr ging am Dienstag bei der Polizei die Meldung eines wachsamen Mannes ein, welcher beobachten konnte, wie einer Frau beim Aussteigen aus dem Bus beim Westbahnhof in Solothurn das Portemonnaie aus der Tasche gestohlen wurde. Die unverzüglich avisierte Patrouille der Kantonspolizei konnte den flüchtenden Trickdieb anhalten. Beim mutmasslichen Täter handelt es sich um einen 29-jährigen Marokkaner. Er wurde festgenommen.

Am gleichen Abend meldete ein aufmerksamer Anwohner gegen 22.00 Uhr zwei verdächtige Männer im Bereich der Bergstrasse in Solothurn. Eine Polizei-Patrouille konnte die beiden Männer anhalten und kontrollieren. Dabei kam mutmassliches Deliktsgut aus einem Autoaufbruch, welcher kurz zuvor an der Kreuzenstrasse in Solothurn begangen wurde, zum Vorschein. Die beiden 26-jährigen Asylbewerber aus Tunesien wurden vorläufig festgenommen.

Die Polizei weist in ihrer Mitteilung darauf hin, dass sie auf Meldungen von Anwohnern angewiesen ist. Verdächtiges soll lieber einmal zu viel als zu wenig gemeldet werden - Notruf 112/117.