Solothurn

Pfanne verursacht Freitagsbrand Nummer zwei in Solothurn

An der Zuchwilerstrasse in Solothurn kam es am Freitag zu zwei Bränden. Nach dem Tiefgaragenbrand am Morgen qualmte es am Abend aus einem Wohnhaus weiter westlich.

Auf dieser Solothurner Strasse scheint ein Fluch zu liegen: Gleich zweimal am selben Tag, nämlich am Freitag, musste die Stützpunktfeuerwehr Solothurn an die Zuchwilerstrasse ausrücken. Nach dem Tiefgaragenbrand beim Hauptbahnhof am Vormittag hatten die Einsatzkräfte auch am Abend wieder einiges zu tun.

Nachdem um 20.45 Uhr bereits erste Rauchschwaden von der Zuchwilerstrasse 10 aufstiegen und schliesslich zu einer beträchtlichen Rauchentwicklung in der unmittelbaren Umgebung führten, traf kurz darauf die Feuerwehr ein.

Brand Nummer zwei in Solothurn: Bratpfanne ist Schuld

Die Feuerwehr fährt vor

Offenbar war in einer Wohnung eine Pfanne in Brand geraten. Doch selbst als die dort wohnhaften Mieter diese Pfanne in die Badewanne trugen, konnten sie das Feuer auf eigene Faust nicht mehr löschen.  Die Feuerwehr hatte die Lage allerdings rasch unter Kontrolle. (ak)

Meistgesehen

Artboard 1