Aufgrund einer deutlichen Zunahme der Behandlungen in Solothurn verlegen die Kliniken ihr Zentrum für Augenheilkunde und Augenlaser vom Westbahnhof an den zentraleren Hauptbahnhof. «Wir freuen uns sehr, unsere Patientinnen und Patienten in unseren neuen und grösseren Räumlichkeiten an bester Lage begrüssen zu dürfen», sagt Emmanouil Lazaridis, Geschäftsleiter Augen und verantwortlich für den Auftritt der Pallas-Kliniken in den Regionen Bern, Solothurn, Grenchen und Langenthal. Mit dem Umzug an die Dornacherstrasse 26/26a schaffen die Kliniken ein modernes Kompetenzzentrum für die gesamte Region Solothurn und dies in direkter Lage am Hauptbahnhof Solothurn.

Die Patientinnen und Patienten der Pallas-Kliniken werden dabei weiterhin auf das Ärzte-Team um Thomas Kiatsis, Olympia Kostopoulou und Zsolta Balla zählen können. Für Herbst 2019 ist ein grosses Eröffnungsfest geplant, zu dem die Öffentlichkeit eingeladen ist und den hochmodernen Standort besichtigen kann.

Die Pallas-Kliniken feiern ihr 25-jähriges Jubiläum und sind schweizweit die führende Klinikgruppe spezialisiert auf die Fachbereiche Augenheilkunde und Augenlaser,
Ästhetische Medizin einschliesslich Dermatologie, Plastische Chirurgie, Venenheilkunde und Haarwurzeltransplantationen. Der Hauptsitz des 1994 gegründeten Unternehmens ist Olten. (mgt)