Die mutmasslichen Organisatoren der Party vom 6. auf den 7. November seien nun bekannt, bestätigte gestern Andreas Mock vom Mediendienst der Kantonspolizei.

«Es handelt sich um fünf Personen aus der Region im Alter zwischen 20 und 30 Jahren, allesamt Schweizer» - und darauf angesprochen, sie seien nicht der regionalen Hausbesetzerszene zuzuordnen, die beispielsweise bereits bei der Besetzung der Anlaufstelle am Dornacherplatz oder der ehemaligen Gloria-Wäscherei in Biberist aktiv gewesen war.

Anzeige wegen Hausfriedensbruch

Ob die Organisatoren gleichzeitig für die Zerstörungen verantwortlich gewesen waren, liess Mock offen, «das ist Sache der der Staatsanwaltschaft.» Die Polizei werde nun gegen mehrere Personen Anzeige wegen Hausfriedensbruch erstatten.

Die Polizei war damals im übrigen wegen Inaktivität vor Ort kritisiert worden, was sogar zu einer Anfrage im Kantonsrat geführt hatte. Die Regierung wies die Kritik aber zurück. (pks/ww)