In der Badi Solothurn gibt es bereits einen offenen Bücherschrank. Am Samstag wird nun am Kreuzackerplatz ein zweiter eröffnet. Die Idee dahinter: Jedermann, jedefrau, jedeskind findet jederzeit ein Angebot von interessanten Büchern, die kostenlos und ohne jede administrative Hürde zum Lesen mitgenommen werden dürfen.

Heute Nachmittag wurde der Schrank von Mitarbeitern der Stadt zusammen mit dem Solothurner Künstler Toni Kaufmann aufgestellt. Mit dabei war auch Initiant Hartwig Roth, der den Vorgang mit Adleraugen mitverfolgte. Roth hat den offenen Bücherschrank zusammen mit seiner Frau nach Solothurn gebracht. «Es war ein Marsch durch die Instanzen. Jetzt ist es aber eine gelungene Sache.» Die Konstruktion von Kaufmann bezeichnet er als «absolut solide», die jedem Wetter trotzen soll.

Der offene Bücherschrank beim Kreuzackerplatz steht

Das sagt Mitinitiant Hartwig Roth zum neuen offenen Bücherschrank

Am Donnerstag werden noch die Glastüren montiert - und natürlich die Bücher hineingestellt. Und am Samstag wird gefeiert. (ldu)

Der Offene Bücherschrank im östlichen Kreuzackerpark wird diesen Samstag, 18. August, ab 16 Uhr durch den Solothurner Schriftsteller, Journalisten und Kulturredaktor Silvano Cerutti mit einer kurzen Lesung eröffnet. Cerutti hat 2012 einen Förderpreis von SO-Kultur erhalten. Interessierte dürfen auch schon ein Buch für den Bücherschrank mitbringen oder eines zum Lesen mitnehmen.