Einige Wochen lang hatte an der St. Niklausstrasse und auf der Kirchstrasse einigermassen Verwirrung über das Tempo-Regime auf den rege benutzten Erschliessungsstrassen geherrscht.

So war schon im Oktober auf dem Boden bei der Einfahrt stadtauswärts die Markierung Tempo 30 aufgemalt worden, was etliche Autolenkerinnen und -lenker vorsichtshalber den Fuss vom Gaspedal nehmen liess. «Nun ist die Signalisation im Gebiet Hubelmatt fertiggestellt und damit rechtskräftig», verweist Peter Fedeli, Kommandant der Stadtpolizei, auf die am Montag platzierten Weltformatplakate an den Eingangstoren des Quartiers.

Die Plakate machen zusätzlich auf das neue Temporegime aufmerksam. «Nach einer Schonfrist als Angewöhnungsphase werden wir die Einhaltung der Massnahmen auch kontrollieren», warnt Fedeli vor künftigen Radarkontrollen. Das neue Regime war von Anwohnern und dem TCS Schweiz bekämpft worden. (ww)

Auf der St.Niklausstrasse in Solothurn unterwegs - mit Tempo 50 und Tempo 30

Auf der St.Niklausstrasse in Solothurn unterwegs - mit Tempo 50 und Tempo 30