Solothurn
Not-Wendeltreppe für die Jesuitenkirche wird per Kran montiert

Spektakuläre Aktion in der Solothurner Altstadt: Ein riesiger Pneukran hievte am Donnerstagnachmittag eine Not-Wendeltreppe in den Innenhof des westlich gelegenen Steinmuseums, das dort an die Barockkirche grenzt.

Drucken
Teilen

Schon vorher wurde eine gerade Nottreppe auf der Ostseite der Jesuitenkirche montiert. Die beiden Treppen ermöglichen den vorgeschriebenen Fluchtweg von der Empore mit der Otter-Orgel über den Haupteingang über die beidseitigen Emporen aus.

Die für fast 4 Mio. Franken restaurierte Jesuitenkirche wird am 22. November wieder eröffnet. (ww)

Der Kran wird ausgefahren
8 Bilder
Die ganze Hauptgasse wird gebraucht
Warten auf den Haken
Die Wendeltreppe wartet auf ihren Höhenflug
Stadtpräsident Kurt Fluri informiert sich bei Ruedi Mangold, was da abgeht
Sie hängt
Die Wendeltreppe schwebt über der Hauptgasse
Die bereits montierte Nottreppe im Osten der Kirche

Der Kran wird ausgefahren

Wolfgang Wagmann

Aktuelle Nachrichten