Die in Feldbrunnen geborene Alphornistin Eliana Burki gehört zu den international erfolgreichsten Vertreterinnen ihres Fachs. Auf Konzerttourneen durch die USA, Südamerika, den Nahen und Fernen Osten machte sie das Schweizer Nationalinstrument weltweit bekannt.

Mit ihrer Band i Alpinisti erschliesst sie dem Alphorn ein neues Repertoire, in dem Jazz und Funk ebenso ihren Platz haben, wie volksmusikalische Einflüsse der von ihr bereisten Länder. Dafür erhielt Eliana Burki bereits 2006 den kleinen Prix Walo und 2013 den Hauptpreis in der Sparte Jazz/Blues/Worldmusic.

Wenn Eliana Burki nicht als Solistin mit grossen Orchestern wie den Stuttgarter Philharmonikern oder dem Münchner Rundfunkorchester auftritt, so wird sie wie am Neujahrskonzert in Solothurn von ihrer Band i Alpinisti begleitet. Die Band besteht aus Adriano Regazzin (Keyboard), Sam Siegenthaler (Guitars), Thomas Reinecke (Bass) und Lukas Gasser (Drums). Gemeinsam werden Eliana Burki und ihre Band das Publikum mit auf eine musikalische Weltreise nehmen und für einen beschwingten Start ins Jahr 2015 sorgen.      

Im Anschluss an das Konzert, das um 10.30 Uhr beginnt, offeriert die Stadt Solothurn im kleinen Konzertsaal das traditionelle Neujahrsapéro.

Tickets zu 25 Franken (Jugendliche bis 16 Jahre gratis) können im Vorverkauf entweder bei Region Solothurn Tourismus (Tourismusbüro, Hauptgasse 69) oder bei der Regiobank in Solothurn, Zuchwil und Biberist bezogen werden. Am Konzerttag sind Eintritte auch direkt an der Tageskasse im Konzertsaal erhältlich. (egs)