Jeanine Blaser arbeitet bereits seit 2016 als Polizeiassistentin bei der Stadtpolizei Solothurn. Nach erfolgreichen Eignungstests trat sie per 1. April 2018 die einjährige Polizeiausbildung in Hitzkirch an, die sie nun mit Erfolg abgeschlossen hat. Nach der erfolgten Vereidigung wird sie ihren Dienst am 1. April 2019 als Mitarbeiterin der Abteilung Sicherheits- und Verkehrspolizei aufnehmen.

Die Stadtpolizei Solothurn beschäftigt insgesamt 10 Frauen. Total sind es 35 Personen die bei der Stadtpolizei arbeiten, davon sind zwei Zivilangestellte im technischen Dienst und im Sekretariat tätig. Das Korps wiederum besteht aus 6 Polizeiassistenz-Stellen sowie 27 Polizisten und Polizistinnen. «Frauen braucht es unbedingt im Korps», verdeutlicht auf Anfrage Peter Fedeli, Kommandant der Stadtpolizei. So dürfen gerade Leibesvisitationen laut Gesetz nur von Ordnungshütern des gleichen Geschlechts durchgeführt werden. (egs/szr)