Führungswechsel
Neue Leiterin für die Internationale Schule Solothurn

Nach dreieinhalb Jahren höchst erfolgreicher Aufbauarbeit übergibt Angela Wiprächtiger die Leitung der Internationalen Tagesschule Solothurn ISSO per 1. Januar 2019 an Silke Stähle.

Merken
Drucken
Teilen
Silke Stähle

Silke Stähle

zvg

Verwaltungsrat und Aktionariat der ISSO haben anlässlich der letzten Generalversammlung Angela Wiprächtiger für die hervorragende Aufbauarbeit in diesen dreieinhalb Jahren gedankt. Angela Wiprächtiger hat nach Überzeugung des Verwaltungsrates entscheidenden Anteil daran, dass die ISSO heute als qualitativ hochstehende, bilinguale Privatschule am Platz Solothurn ihren Beitrag zur Standortqualität der ganzen Region leistet. Wiprächtiger wendet sich nun zusammen mit ihrem Lebenspartner dem Aufbau eines eigenen Unternehmens ausserhalb der Bildungsbranche zu.

Zu ihrer Nachfolgerin hat der Verwaltungsrat Silke Stähle bestimmt. Stähle verfügt über einen Abschluss als Diplombibliothekarin (FH), sowie universitäre Weiterbildungen in Kulturwissenschaften, Psychologie und Pädagogik. Sie hat unter anderem bei der Daimler AG in Stuttgart, bei Pioneer Global Investments in Dublin. sowie bei der Scintilla AG in Zuchwil umfangreiche Berufserfahrungen gesammelt. Von August 2010 bis Juni 2018 war Stähle als rechte Hand für die Geschäftsleitung der Schulen Grenchen tätig. Seit Beginn dieses Schuljahrs leitet sie die Administration der Internationalen Tagesschule Solothurn ISSO. Silke Stähle, Jahrgang 1973, ist verheiratet, hat zwei Kinder und wohnt mit ihrer Familie in Solothurn.

Zudem wurde anlässlich der Generalversammlung vom Oktober auch der Name der Schule von International School Solothurn ISSO auf Internationale Tagesschule Solothurn ISSO geändert. (mgt)