Solothurn

Nackter Mann klettert in Verenaschlucht einen Baum hoch

Spaziergänger und Jogger, die am Sonntag gegen 18 Uhr in der Verenaschlucht bei Solothurn unterwegs waren, staunten nicht schlecht: Da kletterte doch einfach ein nackter Mann einen Baum hoch.

Sonia Portner war in der Verenaschlucht am Joggen, als sie mehrere Menschen auf dem Weg stehen sah: «Die waren am Filmen und ich dachte ‹Cool, ein Nacktwanderer›».

Der Fall von Nachtwandern entwickelte sich dann aber zum Nacktklettern, wie Sonia Portner feststellte: Die Spaziergänger und Jogger sahen einen Mann, der auf der anderen Seite des Baches die Böschung erklomm.

«Seine Kleider lagen im Verenabach. Neben dem Weg stand eine Papiertüte mit einem Plüschaffen, eine Wolldecke und einer Wollkappe drin», so die Augenzeugin.

Oben angelangt, stieg der nackte Mann an einem Baum hoch bis in den Wipfel. «Oben hat er angefangen zu Schwingen», erzählt Sonia Portner. «Man hatte schon Angst, dass er herunterfällt.»

Nackter Mann klettert in der Verenaschlucht einen Baum hoch

Nackter Mann klettert in der Verenaschlucht einen Baum hoch

Zwei Frauen hätten den Fall dann der Polizei gemeldet. Auf Rufe von unten habe der Kletterer vorerst nicht reagiert.

Keine Folgen

Die Polizei bestätigt den Einsatz. Eine Patrouille sei ausgerückt und habe den Mann angesprochen. «Er ist heruntergeklettert, hat sich angezogen und ist nach Hause gegangen», sagt Mediensprecher Bruno Gribi auf Anfrage.

Gemäss bisherigen Erkenntnissen ist niemand zu Schaden gekommen. «Die Aktion dürfte für ihn demzufolge keine strafrechtlichen Folgen haben», so Gribi.

Auch der Ehemann von Sonia Portner hat Bekannschaft gemacht mit dem Nacktkletterer - allerdings hatte er zu diesem Zeitpunkt noch alle Kleider an. Er war einige Stunden vorher in der Nähe der Schlucht mit dem Velo unterwegs. Dabei habe er einen Mann gesehen, der barfuss unterwegs war. Dabei habe es sich wohl um den späteren Nacktkletterer gehandelt, mutmasst Sonia Portner.

Meistgesehen

Artboard 1