Solothurn
Nach Messer-Attacke am Bahnhof Solothurn: Täter gefasst

Bei einer Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen ist am Samstagabend im Bereich des Bahnhofs Solothurn ein Mann schwer verletzt worden. Er musste in ein Spital eingewiesen werden. Der Täter ist inzwischen gefasst.

Merken
Drucken
Teilen
Der verletzte 18-Jährige wurde ins Spital eingeliefert. (Symbolbild)

Der verletzte 18-Jährige wurde ins Spital eingeliefert. (Symbolbild)

Keystone

Am Samstag kurz vor 21.30 Uhr, war ein Mann zu Fuss in Richtung Hauptbahnhof Solothurn unterwegs. Am Bahnhof, im Bereich des «Avec-Shops», traf er auf ihm teilweise bekannte Männer. Mit diesen kam es in der Folge zu einer Auseinandersetzung.

Im Verlauf des Streits kamen weitere junge Männer dazu, welche sich aus derzeit unbekannten Gründen in den Streit einmischten. Während der Auseinandersetzung wurde ein 18-jähriger Mann mit einem Messer schwer verletzt. Er musste in ein Spital eingewiesen werden. Dies teilt die Kantonspolizei Solothurn mit.

Inzwischen konnte die Polizei den mutmasslichen Täter verhaften. Beim Tatverdächtigen handelt es sich um einen 17-jährigen Schweizer aus der Region Solothurn. Er ist weitgehend geständig. Die Gründe für die Tat und deren genauer Hergang sind weiterhin Gegenstand der Ermittlungen.